Donnerstag, April 16, 2015

Australienrundreise 2011 Teil 09 - Tennant Creek und Mataranka


Wer von Nord nach Süd (oder von Süd nach Nord) auf dem Stuart Highway durch das Outback fährt, der kommt unweigerlich irgendwann nach Tennant Creek, ein kleines Städtchen irgendwo im nirgendwo (^^).

Die Stadt mit ihren ca. 3.500 Einwohnern wird wegen ihrer Lage und ihrer Goldvorkommen auch als "Goldenes Herz des Northern Territory" bezeichnet. Tennant Creek ist heute hauptsächlich Versorgungszentrum für die umliegenden Farmen und die Arbeiter in den Goldminen.

Der Ort war unser Ziel auf auf der Etappe von Alice Springs nach Tennant Creek, wo wir die Nacht verbringen sollten.

Warum ich diesem Örtchen nun einen eigenen Beitrag widme?
Nunja... Tennant Creek hat mich wirklich fertig gemacht... und es war eine so prägendes Erlebnis, dass ich es euch nicht vorenthalten möchte. Also gibt es heute mal ein bisschen was persönlicheres von mir.

Die Frau und der Frosch

Eigentlich fing alles noch ganz gut an. Mit Cola und Chips saßen wir auf ein paar etwas klapprigen Klappstühlen und genossen den wirklich wunderschönen Sonnenuntergang.
Vielleicht sollte man noch dazu sagen, dass es in Tennant Creek nur zwei Motels gab, und wir bereits das "bessere" der beiden gebucht hatten.

Nachdem es dann langsam die Dunkelheit aufzog verzog sich jeder in sein kleines Zimmerchen. Ich habe mich riesig auf eine schöne Dusche gefreut. Also Kontaktlinsen raus und im quasi Blindflug Richtung Dusche, aber irgendwas auf dem Boden hatte ich dann doch bemerkt. Ohne Brille seh ich wirklich wirklich schlecht. Als ich dann die Brille endlich gefunden habe starrte mich dann aus der Dusche ein kleines Fröschlein entgegen....

Im ersten Moment war das garnicht so schlimm. Selbst ist die Frau! Und der Frosch war ja auch irgendwie niedlich.
Also habe ich mir eine Tasse und ein Stück Papier geholt und das Fröschlein eingefangen.

Und wäre dieser dämliche Frosch einfach da geblieben, wäre auch alles gut gewesen!!! Aber nein! Ich war gerade auf halbem Weg durch das Zimmer als sich der Frosch aus seiner Gefangenschaft befreite... Mit einem gekonnten Sprung segelte er direkt an meinem Gesicht vorbei (wobei er sich ungefähr auf seine doppelte länge streckte)... aufs Bett... und darunter...

AAAAHHH!

Ich habe mich ehrlich gesagt nicht getraut unter das Bett zu schauen (wer weiß was da noch so drunter kreucht und fleucht...).

Ok, was tun? Mit Frosch unter dem Bett kann ich nicht schlafen...

Ich bin also zur Rezeption gelaufen und hab der Dame gesagt, das da ein FROSCH in meinem Zimmer ist! Vielleicht hatte ich da schon einen leicht panischen Ausdruck im Gesicht, denn die Dame lächelte milde und erklärte mir freundlich, dass das wohl öfter passiert. Die Frösche kommen aus dem Kanal nach oben, was auch erklärt, warum er in meiner Dusche war.
Die Dame war dann auch so nett und hat den Frosch aus meinem Zimmer entfernt... zusammen mit zwei seiner Geschwister, die sich noch in Bad aufhielten und die ich garnicht gesehen hatte.

Gut, danach war ich dann mehr als nur leicht panisch, vielleicht auch ein winziges Stückchen hysterisch....
Vor dem Schlafen hab ich jeden Abfluss verbarrikadiert, mit meinen Papier und meinen Schuhen oben drauf, dazu habe ich eine Decke in den Schlitz der Badezimmertür zum Schlafraum gestopft, dann das Bett von der Wand weggeschoben und mich in dessen Mitte so klein wie möglich zusammengerollt. Vorher habe ich aus dem Zimmer noch drei Heuschrecken, einen Tausendfüßler und ein undefinierbares fliegendes Tier entfernt. Trotzdem habe ich in dieser Nacht kein Auge zu gemacht... Ich weiß, ich hab mich da extrem angestellt und ein wenig übertrieben, aber Krabbeltiere sind einfach nicht meins....

Am nächsten Morgen erzählte mir dann eine der Mitreisenden, dass sie ebenfalls "Besuch" hatte. Bei ihr war der Frosch in der Toilette als sie den Deckel hochklappte. Sie war da nicht gerade zimperlich...

Deckel zu - Spülung drücken - Deckel auf - Frosch weg

Nach dem Frühstück ging es dann wieder weiter und ich war zum ersten Mal froh einen Ort zu verlassen...

Also meine Lieben:
Beware of the Frogs!!

Von Tennant Creek nach Katherine

Fährt man von Tennant Creek in Richtung Dawin, so verändert sich die Landschaft. Langsam wird die trockene Gegend immer grüner. Ganz schleichend fuhren wir in Richtung der Tropen. Iregndwann erreicht man auch Mataranka. Die heißen Quellen von Mataranka im Elsey National Park ziehen immer wieder jede Menge Besucher an. Die Thermalquellen sprudeln inmitten tropischer Vegitation und laden zum Baden ein.
Allerdings finden nicht nur Touristen die Quellen toll. In den Bäumen nisten hunderte von Flughunden, die einen ziemlichen Gestank und Lärm verbreiten. In der Regenzeit sollte man da etwas aufpassen.


Auf der weiterfahrt kommt man auch am Daly Waters Pub, einer echten Busch-Kneipe, vorbei und sollte man zumindest einmal einen Besuch abstatten, es lohnt sich.


Zum Schluss noch ein kleiner Tipp:
Wer vom Stuart Highway in Richtung Queensland aufbricht, der sollte wirklich genug Benzin dabei haben



Diesmal war es etwas konfus, aber ich hoffe ihr hattet trotzdem Spaß beim lesen.

Hattet ihr auf euren Reisen denn auch schonmal tierischen Besuch in eurem Zimmer? Vielleicht möchtet ihr mir ja davon erzählen? Dann schreibt mir doch einfach einen Kommentar. Ich würde mich freuen :-)

Kommentare:

  1. Frösche sind immerhin angenehmer als Kakerlaken ;-) die hatten wir einmal haufenweise in Gran Canaria, in allen Schubladen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, ich erinnere mich dunkel. Das ist wirklich schlimmer als ein kleiner Frosch ^^

      Löschen
  2. Hallo Kerstin, ich habe gerade eine traumhafte Reise durch Australien gemacht :-) der Reisebericht ist wunderbar geschrieben und die Fotos sind traumhaft schön. Dieses Land fasziniert mich schon lange, und ich habe viele Romane gelesen die in Australien spielen, besonders die von Patricia Shaw deren Handlungen in der Kolonialzeit spielen. Da lernt man schon beim Lesen ein Land kennen.
    LG
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Elke,
      freut mich das es dir gefällt :)
      Australien ist einfach ein toll. Ich würde sofort wieder dorthin fliegen.
      Bald geht es auch weiter mit dem nächsten Bericht :)

      Löschen